Beitragsbild Playing Dirty

Playing Dirty

Feature, Podcast, Redaktion, Regie

Sport und Verbrechen als Podcast von Lena Cassel und Daniel Müksch

Moderation: Lena Cassel, Daniel Müksch
Redaktion: Johanna Steiner, Stefan Rommel
Regie: Johanna Steiner
Produktion: Felix Stäblein
Produktionsleitung: Annabell Rühlemann
Publisher: Wake Word
Veröffentlichung: seit 10.08.2023
Dauer: 35 – 55 Minuten

Der dreifache Rodtschenkov (2I2): Auf der Flucht. Doping-Pate. Und Verräter. Playing Dirty – Sport und Verbrechen

In der zweiten Folge zum russischen Staatsdoping steht ein Mann im Mittelpunkt, der lange zu den wichtigsten Doping-Strippenziehern in Russland gehört: Grigori Rodtschenkov. Als Leiter des Moskauer Anti-Doping-Zentrum steuert der global renommierte Wissenschaftler das flächendeckende russische Doping. Beispielsweise bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. Durch die Recherchen von ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt fliegen aber auch seine Machenschaften auf. In letzter Sekunde kann er der Rache Vladimir Putins entkommen und sich in die USA absetzen. Die Frage ist nur: Reicht Putins Arm auch bis dorthin? Auch in dieser Folge kommt Hajo Seppelt ausführlich zu Wort und der Journalist erklärt, warum Grigori Rodtschenkov für ihn kein Opfer des russischen Systems ist und warum sich seine Geschichte elementar von der von Julia und Vitali Stepanow unterscheidet.
  1. Der dreifache Rodtschenkov (2I2): Auf der Flucht. Doping-Pate. Und Verräter.
  2. Julia & Vitali (1I2): Eine Liebe auf der Flucht vor dem russischen Doping-System
  3. Paul Schockemöhle: Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde
  4. Cristiano Ronaldo – What happens in Vegas…
  5. Rick Singer: Hollywood-Dreams im Land der käuflichen Möglichkeiten

Man muss mich nicht sehr lange kennen, um zu wissen, dass weder Sport noch Verbrechen mich thematisch hinterm Ofen hervorholt. Auch mir ist es ein Rätsel, dass mir Playing Dirty derartig absurden Spaß macht.
Ich mag die Herangehensweise und den Anspruch, mit denen sich Daniel und Lena den Fällen nähern. Dass sie nie respektlos oder unempathisch werden, wo man in diese Falle doch so leicht tappen könnte. Und dass sie immer versuchen, das Besondere und Wichtige an diesem Fall zu beleuchten.

Ich mag das Team, mit dem ich hier zusammenarbeiten darf, wahnsinnig gern und schätze sehr, dass jede*r eine eigene Perspektive und Herangehensweise mitbringt. So haben wir alle zusammen diesen Podcast zu dem gemacht, was er nun ist.

Ich lerne viel bei diesem Projekt; nicht nur über Sport (wenn auch sicher vor allem), sondern auch über den Podcastmarkt, über Serienproduktion, über Justiz, das Spielen und das Scheitern.


Inhalt:

Sport meets True Crime.
In PLAYING DIRTY – Sport und Verbrechen widmen sich Sportjournalistin und Moderatorin Lena Cassel und der Sportjournalist Daniel Müksch Fällen, in denen die Welt des Sports, der Top-Athleten, der Siege und Triumphe auf die Welt der Verbrechen, Abgründe und Straftaten trifft.
Jede Woche erzählen sie die Geschichte eines bekannten (oder auch weniger bekannten) Sport-Stars, -Trainers oder -Managers, der mit dem Gesetz in Konflikt gerät.
PLAYING DIRTY – Sport und Verbrechen taucht in die Fälle ein – mit akribischer Recherche, zahlreichen Originalquellen und Experten-Interviews. Mit ihrer Recherche, ihren Anekdoten und ihrer Expertise ordnen Lena und Daniel die Fälle ins große Ganze ein – und versuchen, der Frage auf die Spur zu kommen: was lehrt uns dieser Fall über das Leben?